Bitcoin hängt in den Seilen – Altcoins haussieren!

Anmerkung: Dieser Artikel wurde von meinem Vorgänger verfasst. Nach der Fortführung des Blogs mit dem neuen Team wurde der name des Hauptaccounts verändert, weshalb ältere Artikel nun so aussehen, als würden sie von mir, Lukas Fiedler, stammen, auch wenn dem nicht so ist. Jeder dieser Artikel ist mit dieser Anmerkung versehen.

Der heutige Freitag war ein rabenschwarzer Tag für den Bitcoin. Zunächst das Aus von Cryptsy. Zusätzlich belastet wurde der Kurs aber durch den öffentlichkeitswirksamen Abschied von Mike Hearn als Bitcoin-Entwickler. Sein Beitrag in Medium.com ließ kaum ein gutes Haar am Bitcoin. Er betrachtet das Projekt als gescheitert. Beide Meldungen zusammen rissen den Bitcoin in ein tiefes Loch auf aktuell 389 Dollar. Das ist ein Kursverlust von knapp 10% innerhalb eines Tages!

Altcoins dagegen sind aus ihrem Dornröschenschlaf mit stetig fallenden Kursen gegenüber dem Bitcoin erwacht. Das zeigt schon „der Dax“ der Altcoins, der Coinoindex, welcher aktuell bei 516 Punkten liegt. Ein stolzes Plus von 13% innerhalb eines Monats.

Diese Altcoins haben in den letzten Tagen für besondere Furore gesorgt:

Ethereum: Eine unglaubliche Woche liegt hinter Ethereum welcher den Preis auf Bitcoin-Basis um 43% ansteigen liess und auf Dollar-Basis um immerhin 25%. Ethereum hat sehr gute Presse bekommen, zudem gab es ein Release der Wallet Mist (ja sie heißt wirklich so…). Auch versprechen sich die Investoren sehr viel von der Zusammenarbeit mit Microsoft bei Azure. Aktuell diskutiert die Nasdaq die Einführung von Azure, was die Berichterstattung dominiert hat. Viele Börsianer dürften so zum ersten Mal von Ethereum gehört haben und das sorgte für Kaufdruck. Selbst die negative Meldung, dass dem Ethereum-Team langsam das Geld ausgeht, konnte die Partystimmung nicht trüben.
Was tun? Aktuell nichts, der Preis ist überhitzt, eine Abkühlung im Bereich auf unter 1.10 Dollar abwarten.

Emercoin:  Emercoin war DER Highperformer diese Woche. Der Preis stieg auf Bitcoin-Basis um 181%! Emercoin hat sich so in die Top 10 der Kryptowährungen katapultiert, mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von 10.2 Millionen Dollar. Auch hier liegt der Grund in der Zusammenarbeit mit Microsoft Azure und der Nasdaq-Fantasie. Kaum einer kannte Emercoin vor 1-2 Wochen. Das war ein ganz großer Coup hier mit ins Boot zu kommen.
Was tun? Spekulativer Kauf. Trotz des Kursanstiegs ist weiteres Potential vorhanden. Die Marktkapitalisierung ist relativ gering, hält der positive Newsflow an, kann sich der Kurs noch einmal verdoppeln innerhalb der nächsten drei Monate.

Nxt: Auch die vielgeprügelte Nxtcoin konnte diese Woche profitieren. Der Kurs stieg zwischenzeitlich um 50% an seit Wochenbeginn, allerdings hat die Coin seit gestern wieder den Rückwärtsgang eingelegt. Aktuell liegt Nxt auf Bitcoin-Basis bei 29% im Plus und in Dollar beträgt der Preisanstieg immerhin noch 12.5%. Es gab hier ein Update des Client mit vielen neuen Funktionen. Hier die Details. Das kam gut an in der Community. Zudem war die Coin schlicht überverkauft, eine Gegenreaktion war überfällig. Dieser kurzfristige „Pump“ ist aber bereits wieder am abklingen.
Was tun? Charttechnisch ist Nxt aktuell etwas angeschlagen, nachdem die 2000 Sat Marke nicht verteidigt werden konnte. Dennoch ist die Coin fundamental unterbewertet und ich gebe hier eine klare Kaufempfehlung ab. Nxt ist technisch gesehen Bitcoin um Lichtjahre voraus.

Wo gibt es die Coins? Nxt und Ethereum werden bei Poloniex gehandelt. Emercoin gibt es bei Bittrex.

Disclaimer – Hinweis auf Interessenskonflikt: Der Autor ist selbst in Nxt investiert

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: